• Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen

Die Firma Weig öffnete am vergangenen Samstag am „Tag des Papiers“ ihr Logistikzentrum im Industriegebiet Mayen Ost-Eifel für interessierte Besucher. Bei einem geführten Rundgang konnten diese sich ausgiebig über die Abläufe der Auslieferung an die weltweiten Kunden informieren.

 

Besonders interessant war für die Besucher auch die Vorführung des Höhenrettungstrupps der Freiwilligen Feuerwehr Mayen. Bei dem simulierten Unfall galt es, eine verletzte Person in einem Hochregallager zu sichern und abzuseilen. Bei dieser speziellen Übung ist Präzision und Schnelligkeit, aber auch Ruhe gefragt. Denn wenn der Verunfallte länger als zehn Minuten im Gurt hängt, droht durch das sogenannte Hängetrauma Lebensgefahr. Deshalb gingen die Kameraden akribisch und besonnen vor. Die Höhensicherungsgruppe der Feuerwehr Mayen gründete sich erst im Jahr 2010. Den Lehrgang für die 15 Kollegen und die nötige Ausrüstung wurde von der Firma Weig zur Verfügung gestellt und nicht zuletzt an diesem Samstag präsentiert. Ansonsten hielt die Firma Weig noch viele interessante Stationen für die zahlreichen Besucher bereit. In einem Großzelt auf dem Firmengelände stellten sich die verschiedenen Bereiche der Unternehmensgruppe vor. Außerdem gab es zahlreiche Informationen rund um Ausbildung und Beschäftigungsmöglichkeiten. Auf einer Großbildleinwand wurde der Alltag moderner Kartonproduktion und -verarbeitung gezeigt, die kleinen Besucher konnten währenddessen unter anderem selbst Papier herstellen. Anlass der Veranstaltung war das Jubiläum „625 Jahre Papierproduktion in Deutschland“, an dem zahlreiche Papier- und Kartonfabriken, aber auch Museen und andere Einrichtungen mit Aktionen teilnahmen.

(Quelle: Rhein-Zeitung vom 30.06.2015, Text und Bild: Katrin Weber)

Wir alle sind Feuerwehr

Mayen Wetter