• Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen

Der Kürrenberger Löschzug hielt in diesen Tagen seine Jahresdienstbesprechung ab.

Jahresdienstbesprechung Kürrenberg

Nach einer Begrüßung durch Löschzugführer Peter Kaliszan, gedachte man den Toten und ging sodann zum Bericht des Schriftführers Rainer Rosenzweig über. Es folgte der Bericht des Jugendwartes durch Yannick Weber von der Jugendfeuerwehr Kürrenberg und anschließend ein Bericht des Jugendwartes Uwe Gilles über Brandschutzerziehung im Kindergarten und in der Grundschule Kürrenberg. Auch die Gäste der Jahresdienstbesprechung, Oberbürgermeister Treis, Ortsvorsteher Siegmar Stenner und der stellvertretende Wehrleiter Thomas Velten ließen es sich nicht nehmen, einige Worte des Grußes an die Kürrenberger Wehr zu richten und ihnen für ihren engagierten Einsatz zu danken.

Auf der Agenda der Besprechung stand auch die offizielle Verpflichtung von Stefan Dirr sowie die Ernennung von Timo Kaliszan zum Feuerwehrmann und die Beförderung zum Löschmeister von Uwe Gilles und Thomas Jünger. Uwe Gilles erhielt außerdem das Silberne Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre aktiver Feuerwehrdienst und sein Kamerad Klaus Gilgenbach wurde mit dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande für besondere Dienste um das Feuerwehrwesen ausgezeichnet.

Weiterhin übergab der Förderverein der Feuerwehr Kürrenberg dem stellvertretenden Wehrleiter Thomas Velten sechs LED-Blitzer und ein Hohlstrahlrohr D für den Löschzug Kürrenberg. Thomas Velten reichte dieses Material an den Löschzugführer Peter Kaliszan weiter, der mit einigen abschließenden Worten die Jahresdienstbesprechung schloss.

(Quelle: Pressemitteilung der Stadtverwaltung Mayen 116/2014)

Wir alle sind Feuerwehr

Mayen Wetter