• Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen

Nur fünf Feuerwehren gibt es in Rheinland-Pfalz, die wie die Mayener zwei musiktreibende Züge in ihren Reihen haben. Hatte im Jahr 2011 bereits der Musikzug sein 125-jähriges Bestehen gefeiert, so stand dieses Jubiläum in diesem Jahr für den Spielmannszug an.

In diesen Tagen führte der Löschzug Kürrenberg seine jährliche Dienstbesprechung mit allen Kameradinnen und Kameraden durch. Der Eröffnung durch Löschzugführer Peter Kaliszan folgte die allgemeine Totenehrung.

Nahezu schon traditionsgemäß konnte der Mayener Wehrleiter Andreas Faber in der Halle 129 die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Mayen sowie eine Vielzahl von Gästen, unter Ihnen Oberbürgermeister Treis als „Chef“ der Wehr mit den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die Mitglieder des Stadtrates, Landrat Dr. Alexander Saftig, den Kreisfeuerwehrinspekteur Rainer Nell, den Vizepräsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz e.V. , des DRK, der Polizei und des THW sowie Vertreter der örtlichen Banken, begrüßen. die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, den Vize begrüßen.

Rheinland-Pfalz ist das erste Flächenland der Bundesrepublik, das Gefahren- und Katastrophenwarnungen der Bevölkerung über Smartphone, Handy, PC und alle W-LAN-fähigen Geräte durchführen kann.

Kürzlich traf sich die Nitztaler Wehr zu ihrer jährlichen Dienstbesprechung. Nach der Eröffnung und Begrüßung aller Anwesenden durch Löschzugführer Friedhelm Sauerborn trug Daniel Boldt den Jahresbericht vor.

Wir alle sind Feuerwehr

Mayen Wetter