• Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
  • Freiwillige Feuerwehr Stadt Mayen
 

eiko_icon Brand von Papierballen

Brandeinsatz > Sonstiges
Brand
Zugriffe 483
Einsatzort Details

Mayen, Nikolaus-Otto-Straße
Datum 31.03.2017
Alarmierungszeit 13:05 Uhr
Alarmierungsart FME
Mannschaftsstärke 47
eingesetzte Kräfte

Löschzug Kernstadt
  • HLF 20/16
  • LF 16/12
  • TLF 20/40 SL
  • ELW 11/1
  • MTF 1/19
  • Kdow 10/1
  • LF 8 (a.D.)
Löschzug Hausen
  • TLF 16/24 Tr
Fahrzeugaufgebot   HLF 20/16  LF 16/12  TLF 20/40 SL  ELW 11/1  MTF 1/19  Kdow 10/1  LF 8 (a.D.)  TLF 16/24 Tr

Einsatzbericht

In den Mittagsstunden wurde die Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Koblenz mit dem Alarmstichwort "B2 Brandmeldealarm" alarmiert. Bereits kurze Zeit nach der Alarmierung wurde ein bestätigter Brand in einem papierverarbeitenden Betrieb gemeldet. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte konnten rund 1.000 Tonnen brennende Papierballen in gepresster Form festgestellt werden. Es wurde zunächst eine massive Riegelstellung über mehrere C-Rohre sowie mit dem Wasserwerfer des TLF 20/40-SL vorgetragen. Zum Schutz der angrenzenden Industriehallen war die Feuerwehr Polch zudem mit der dortigen Drehleiter im Einsatz. Im weiteren Einsatzverlauf wurden die Papierballen mit mehreren Radladern auseinandergezogen und von den Einsatzkräften abgelöscht, bevor die Reste auf eine weitere Fläche verbracht wurden. Ferner musste durch die Feuerwehr eine umfassende Löschwasserversorgung aufgebaut werden.

Neben den Papierballen stand auf einem im Kottenheimer Gewerbegebiet abgestellter Personenkraftwagen im Vollbrand. Hier waren die Einheiten der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Vordereifel mit der Brandbekämpfung befasst.

Insgesamt wurden 11 Personen -allesamt Mitarbeiter des Unternehmens- durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht.

Im Einsatz waren neben den Kräften der Feuerwehr Mayen die Feuerwehren St. Johann, Ettringen und Kottenheim sowie das Deutsche Rote Kreuz und die Polizeiinspektion Mayen.

 

DWD Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Mayen-Koblenz :
VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN
Sonntag, 23.Sep. 13:00 bis Sonntag, 23.Sep. 20:00
Ein Sturmtief zieht am Sonntag über die mitlleren Landesteile Deutschlands hinweg ostwärts. Dabei kommt es an der Südflanke des Tiefs verbreitet zu schweren Sturmböen (Bft 10, um 95 km/h). Bei Passage der zugehörigen Kaltfront sind auch orkanartige Böen (Bft 11, um 110 km/h) wahrscheinlich. Dies ist ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit. Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter http://www.wettergefahren.de oder in der WarnWetter-App.
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Sonntag, 23.Sep. 06:00 bis Sonntag, 23.Sep. 15:00
Es treten oberhalb 400 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Sonntag, 23.Sep. 06:00 bis Sonntag, 23.Sep. 15:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
3 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 23/09/2018 - 05:02 Uhr

Wir alle sind Feuerwehr

Mayen Wetter